Alle Neuigkeiten aus der kalkül Steuerberatungskanzlei in Dresden

Kristin Müller ist Steuerberaterin

Die Steuerberaterprüfung - Kristin Müller hat am 23.03.2021 den offiziellen Titel als Steuerberaterin erhalten. In diesem Interview berichtet sie von Ihrem Weg zum Steuerberatertitel.

Die Steuerberaterprüfung - Kristin Müller berichtet von ihrem Weg zum Steuerberatertitel

kalkül: „Kristin, du hast am 23.03.2021 den offiziellen Titel als Steuerberaterin erhalten. Wie fühlst du dich jetzt nach der bestandenen Prüfung?“

Kristin Müller: „Das ist ein ganz merkwürdiges Gefühl. Ich dachte immer, es würde sich nach der bestandenen Prüfung ein großes Glücksgefühl einstellen, aber tatsächlich habe ich diesen Erfolg lediglich zur Kenntnis genommen.

Ich freue mich einfach, dass ich meinen Arbeitsalltag wieder mit meinen Kollegen verbringen kann. Es war doch eine lange Zeit allein in meinem Arbeitszimmer, zwischen den vielen Paragraphen, Büchern und Übungsklausuren.


kalkül: “Warum ist die Steuerberaterprüfung so gefürchtet? Was kannst du zur Durchfallquote sagen?“

Kristin Müller:
"Man absolviert diese Prüfung innerhalb von jeweils 6 Stunden an drei aufeinanderfolgenden Tagen. Das Schwierigste ist, dass man sich nicht nur zu bestimmten Sachverhalten vorbereiten muss, sondern dass alle Regelungen ineinander übergreifen. Das Steuerrecht ist unwahrscheinlich komplex und es gilt diese umfassenden Zusammenhänge zu erkennen und zu verknüpfen. Außerdem sind die Klausuren so angelegt, dass man es zeitlich gar nicht schaffen kann. Es wird also nicht nur das erworbene Wissen geprüft. Diese Prüfung testet angehende Steuerberater auch charakterlich. Man muss schnelle Entscheidungen treffen, Prioritäten setzen und erkennen, in welchen Themen man bereits spezialisiert ist.

Für zusätzlichen Druck hat bei mir die Prognose für die diesjährige Prüfung gesorgt. 2019 bestanden 60% der Teilnehmer die Steuerberaterprüfung. Das heißt, dass es in diesem Jahr wieder zu einer höheren Durchfallquote kommen musste. So war es auch! In Sachen bestanden nur 45% die Prüfung zum Steuerberater, was auch ungefähr der Bundesdurchschnitt gewesen sein muss.

Auch für mich war es in diesem Jahr nicht die erste Prüfung. Ich habe im 2. Versuch bestanden. Das bedeutet, dass der Druck in diesem Jahr noch höher war, denn auf einen 3. Versuch will man es auf keinen Fall ankommen lassen.“


kalkül: „Deine Steuerberaterprüfung hat dich nicht nur enorm viel Zeit und Nerven, sondern vor allem auch Geld gekostet. Wie verhält es sich mit den Kosten einer Steuerberaterprüfung?“

Kristin Müller: „Die Prüfung selbst kostet 1.200,00 €. Doch bei diesen Kosten bleibt es längst nicht. Vor allem die Vorbereitungszeit ist mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden. Vor meiner 1. Prüfung nahm ich zur intensiven Vorbereitung an einem Seminar der H.a.a.S. GmbH teil und habe dazu knapp 23 Wochen in Springe bei Hannover gewohnt. Neben den Kosten für die Wohnung und zahlreiche weitere Lehrgänge, sind Ausgaben für umfangreiches Büromaterial, Klausurenblöcke und weiteres Zusatzmaterial fällig. Viele angehenden Steuerberater buchen sogar Coachings gegen die Prüfungsangst, was für mich allerdings nicht in Frage kam. Ich denke in Summe kann man mit 20.000 € Gesamtkosten rechnen.

Auch Zeit ist Geld. Damit ich für diese Prüfungsvorbereitung von kalkül freigestellt wurde, habe ich zuvor auch auf meinen Urlaubsanspruch verzichtet und Überstunden erarbeitet. Wie der jeweilige Arbeitgeber diese „Fehlzeiten“ regelt, ist jedoch ganz individuell.


kalkül: „Was hat dir persönlich während der Vorbereitung geholfen?“

Kristin Müller: „Es kommt natürlich immer darauf an, welcher Lerntyp man ist. Mir hat es geholfen, mich NICHT mit anderen Teilnehmern im ständigen Austausch zu befinden. Die Themen zu besprechen, brennt sich bei mir nicht ein. Mir persönlich haben die zahlreichen Übungsklausuren enorm weitergeholfen. Viele Anbieter ermöglichen 6-stündige Probeklausuren, welche zur Korrektur entweder eingeschickt oder online hochgeladen werden. Spätestens nach zwei Wochen erhält man diese Korrekturen zurück und kann möglich Denkfehler berichtigen. Ich habe sicher in den zwei Jahren 70-80 Klausuren geschrieben und aus den Fehlern gelernt, welche mir beim Besprechen von Sachverhalten wohlmöglich noch gar nicht bewusst gewesen wären.

Außerdem leistete mir Frau Stephan, meine Mutter, unwahrscheinlich viel Unterstützung. Den gesamten Januar sind wir jeden Abend in der Zeit von 20 bis 24 Uhr die Prüfungsprotokolle der letzten Jahre durchgegangen. Sie stellte mir Fragen und ich musste antworten.

Vor der zweiten Prüfung hat es mir außerdem geholfen, dass ich während der intensiven Vorbereitungszeit zu Hause war. Die mentale Unterstützung meines Umfeldes tat mir sehr gut.“


kalkül: „Du bist bereits seit 13 Jahren bei kalkül – war es für dich schon immer klar, dass du Steuerberaterin werden möchtest?“

Kristin Müller: „Ich habe zunächst ein Studium für Sozialpädagogik begonnen, aber doch sehr schnell gemerkt, dass ich künftig in diesem Bereich nicht arbeiten möchte. Als Frau Stephan, ihre Steuerberaterprüfung absolviert hat, wurde ich neugierig.

Also zögerte ich nicht lange und begann, bereits im Hinblick auf den Steuerberatertitel, mein BA Studium im Steuerrecht. Ich muss sagen, dass diese Ausbildung wirklich die beste Vorbereitung war. Ich erhielt viel Wissen, welches in der Ausbildung zur Steuerfachangestellten oder dem Steuerfachwirt nicht vermittelt wird. Außerdem war das Studium sehr anspruchsvoll – man musste bis in die Nacht lernen, damit man den Stoff in kurzer Zeit schafft. Nach meinem Abschluss sammelte ich 2 Jahre Berufserfahrung bei kalkül. Wenn ich Berater werde möchte, muss ich mich ranhalten, dachte ich. Deshalb bereitete ich mich bereits 1 Jahr vorab über einen GFS Lehrgang vor. Jedes Wochenende lernte ich. Als ich mich gut vorbereitet fühlte, meldete ich mich zur Prüfung an und stürzte mich in die intensive Vorbereitungszeit.


kalkül: „Hast du einen besonderen Tipp für angehende Steuerberater?“

Kristin Müller: „Das ist wirklich eine gute Frage! Zunächst möchte ich jeden angehenden Steuerberater in seiner Entscheidung bestärken. Meine persönliche Empfehlung ist es, die Prüfung keinesfalls auf die leichte Schulter zu nehmen. Nicht nur wegen der komplexen Sachverhalte ist diese Abschlussprüfung eine besondere Hürde. Man muss sich bewusst sein, dass mit dem enormen Lernpensum, den zahlreichen Klausuren und der intensiven Vorbereitung vor allem persönliche Interessen und soziale Kontakte hintenanstehen.

Unter Umständen kann das bedeuten, dass man zwei bis drei Jahre deutlich weniger Zeit mit seinem Partner, der Familie und den Freunden verbringen kann, weil man tatsächlich nur mit der fachlichen und persönlichen Vorbereitung beschäftigt ist. Auch dem persönlichen Umfeld muss das klar sein.“


kalkül: „Wenn du vor der Prüfung die Nerven verloren oder während der Prüfung ein schlechtes Gefühl gehabt hättest, was wäre dann passiert?“

Kristin Müller:
„Generell ist zu sagen, dass man die Prüfung zweimal wiederholen kann und somit drei Versuche hat. Hier in Sachsen wird man ca. eine halbe Stunde vor Abgabe der Prüfung gefragt, ob man die Prüfungsergebnisse abgeben möchte. Wenn man sich dazu entscheidet, am Ende der drei Prüfungstage nicht abzugeben, gilt die Prüfung als nicht abgelegt und man hat keinen Fehlversuch. Man könnte es als Probelauf sehen, was für mich allerdings nie in Frage gekommen wäre.

Wenn man 30-45 Seiten zu Papier gebracht hat, manchmal sind es sogar 70 Seiten – aber das ist ganz individuell, sollte man abgeben. Es ist schlichtweg zu schwierig, die eigene Leistung in diesem Maße einzuschätzen. Das Problem am Rücktritt ist außerdem, dass man die Kraft aufbringen muss, das ganze Jahr der Vorbereitung erneut zu durchlaufen. Zwar ist es auch möglich ein Jahr Pause einzulegen, aber für mein Gefühl startet man dann fast wieder am Anfang und auch die Gesetzeslage kann sich fortlaufend ändern.“


kalkül: Wenn du in die Zukunft blickst, welche Ziele hast du dir als Steuerberaterin bei kalkül gesetzt?

Kristin Müller:
„Im Januar 2021 übernahmen wir die Steuerkanzlei Torsten Schuh mit Sitz in Dresden. Mein Ziel ist es also im Moment diese Steuerrechtskanzlei sinnvoll in unseren Kanzleiablauf zu implementieren.“

kalkül wächst

kalkül wächst und zwar zusammen mit der Dresdner Steuerkanzlei Torsten Schuh! Herr Schuh ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht und bringt nicht nur seine langjährige Erfahrung sondern auch ein engagiertes Team in die neue Zusammenarbeit ein.

2021 wird ein spannendes Jahr für kalkül. Das Team wächst zusammen mit den Mitarbeitern der Steuerkanzlei Torsten Schuh und das Kanzleigebäude wird auf den Kopf gestellt. Damit der Hauptstandort in Dresden Bühlau nicht aus allen Nähten platzt, bauen wir das Untergeschoss im Vorderhaus um. Die umfangreichen Baumaßnahmen werden voraussichtlich im Herbst 2021 abgeschlossen sein. Für die neuen Kollegen, welche aktuell noch am Standort Basteistraße arbeiten, bedeuten nicht nur die neuen Räume eine Veränderung. Sie stellen sich der Herausforderung eine völlig neue Software zu erlernen.  

Stifterbrief der Kindervereinigung Dresden

Im diesjährigen Stiferbrief des Kindervereinigung Dresden e.V. berichteten die Kinder einer Dresdner Wohngruppe, was sie dank unserer Unterstützung in 2020 erlebten. Wir freuen uns sehr, dass wir ihnen diese Aktivitäten ermöglichen konnten.

Ein Stifterbrief der Kindervereinigung Dresden - die Kinder berichten:

Ins Kino gehen, einen Besuch im Zoo erleben, am Lagerfeuer sitzen, Rudern und Wandern sind Aktivitäten, die für viele Kinder und Jugendliche ganz normal sind. Nicht aber für die Kinder des Kindervereinigung Dresden e.V.. Sie leben aufgrund unterschiedlicher Probleme nicht in ihren Familien, sondern in Wohngruppen der Stadt Dresden.

Seit Dezember 2019 sind wir Sponsor der Kindervereinigung. Heute haben wir einen Stifterbrief erhalten und freuen uns sehr darüber, was die Kinder dank unserer Unterstützung in diesem Jahr erleben konnten:


"Liebe Stifter, liebes kalkül-Team,

Wir hatten viel vor in diesem Jahr…

So wollten wir z.B., Dank Eurer Unterstützung, mindestens 2 Ferienfahrten unternehmen. Doch ein Virus namens „Corona“ stellte uns vor neue Herausforderungen.

Aber wir können auch anders: Statt der 2. Ferienfahrt nach Polen sind wir in die sächsischen Wälder gefahren und haben dort mit einem Erlebnispädagogen lustige, lehrreiche und abenteuerliche Tage verbracht.

Kino, Zoo, Baden gehen, Freizeitpark, Bogen schießen, Lasertag, Go-Kart, Lagerfeuer, Segeln, Rudern, Klettern, Wandern… Wir haben auch 2020 so Einiges erlebt. Vieles davon wurde erst durch Eure finanzielle Unterstützung möglich.

Auch eine Ferienfahrt an die Ostsee im Juli war möglich, und es war sehr erholsam nach den langen Wochen ohne Schule und den strengen Ausgangsbeschränkungen.
„Corona“ war in dem Rahmen unser ständiger Begleiter, v.a. im Frühjahr und ab dem September mussten wir, wie alle anderen Menschen auch, viele geplante schöne Erlebnisse immer wieder verschieben und umplanen.

So hoffen wir nun auf das nächste Jahr.

Wir danken Euch nochmals für die Spielräume, die ihr uns ermöglicht habt."

Der Schlüssel zur Selbstkenntnis

Kai-Uwe Harz von der Harz Akademie hat uns vor einigen Tagen bei einem individuellen Tagesseminar im wahrsten Sinne des Wortes den Schlüssel zur Selbstkenntnis überreicht...

„Wer einmal sich selbst gefunden,
kann nichts auf dieser Welt mehr verlieren.

Und wer einmal den Menschen in sich begriffen,
der begreift alle Menschen.“

Stefan Zweig


Kai-Uwe Harz von der Harz Akademie hat uns vor einigen Tagen bei einem individuellen Tagesseminar im wahrsten Sinne des Wortes den Schlüssel zur Selbstkenntnis überreicht.

Die Biostruktur-Analyse mit der Darstellungsform STRUCTOGRAM® hat nicht nur dazu beigetragen uns selbst und damit unsere individuellen Stärken und Schwächen zu erkennen, sondern auch die Persönlichkeit des Gegenübers innerhalb weniger Minuten zu erfassen.

Mit dem Wissen über diese Persönlichkeitsprofile erhielten wir eine systematische Unterstützung, die hinter unseren persönlichen Erfahrungen konkrete Zusammenhänge und eine bestimmte Ordnung sichtbar macht.
Das bringt nicht nur jeden Einzelnen von uns in seiner Persönlichkeitsentwicklung weiter. Vor allem unser Team ist enorm gestärkt, denn mit dem Bewusstsein über die Persönlichkeiten aller Kollegen, können wir uns in unseren Stärken noch besser ergänzen.

…und wie man sehen kann, hatten wir an diesem Seminartag viel Spaß und Freude bei dem besonderen Kennenlernen von uns selbst und allen Menschen, die uns begegnen!

Stifter der Kindervereinigung Dresden

Wir sind stolze Stifter bei der Kindervereinigung Dresden und somit ChancenZukunftsTräumeMacher für Kinder und Jugendliche, die einen schweren Start ins Leben hatten.

Wir sind ChancenZukunftsTräumeMacher!
 
Gemeinschaft & Familie haben für uns einen sehr hohen Stellenwert. Innerhalb dieser Gemeinschaft sehen wir die Eröffnung von Chancen als unsere zentrale Aufgabe. kalkül gestaltet Zukunft und jedes Kind ist ein kleines Stück Zukunft. Aus diesem Grund freuen wir uns sehr, ab Weihnachten 2019 als Stifter bei der Kindervereinigung Dresden e.V. Kinder und Jugendliche fördern zu dürfen, die aus traurigen Gründen nicht in ihren Familien leben können.

Der Verein wird durch uns finanziell dabei unterstützt, die Kindern in den vier Dresdner Wohngruppen mit pädagogischen und therapeutischen Angeboten in ihrer Entwicklung zu fördern. In alters- und geschlechtsgemischten Wohngruppen werden jeweils 8 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 21 Jahren betreut. Durch einen strukturierten Alltag in verständnisvoller Atmosphäre können schulische und berufliche Perspektiven erarbeitet werden.  
 
Die Entwicklung einer Lebensperspektive für ein eigenverantwortliches Leben von Kindern und Jugendlichen, welchen kein guter Start ins Leben vergönnt war, ist unsere Herzensangelegenheit. Deshalb spenden wir jährlich den Betrag, den wir vorher für Weihnachtsgeschenke ausgegeben haben. Somit werden auch unsere Mandanten, Geschäftspartner und Freunde ein Teil unserer Herzensangelegenheit und wir freuen uns über deren Unterstützung für dieses gesellschaftliche Engagement.
 

Volle Fahrt voraus

Ahoi - wir legen ab... zur Dampferparade und damit zum Saisonstart der Sächsischen Dampfschifffahrt am 01.05.2019 in Dresden.

Ahoi - wir legen ab...

...zur Dampferparade am 01.05.2019 in Dresden. Zum Saisonstart der Sächsischen Dampfschifffahrt bilden jedes Jahr am 1. Mai alle 9 historischen Raddampfer sowie die beiden Salonschiffe der Flotte eine geschmückte Parade mit Live-Musik auf den Dampfern. Auch in diesem Jahr versammelten sich wieder viele tausende Schaulustige entlang des Elbufers, um diesem besonderen Ereignis beizuwohnen.


Dabei waren die Firma impaq und wir MITTENDRIN. Wir nutzen das große Spektakel auf der Elbe für ein besonderes Manöver. "Fachkräfte gesucht - Komm an Bord" war das Motto unserer Bootstour, denn wir hielten Ausschau nach neuen Crew-Mitgliedern. Wer noch anheuern möchte, kann sich gern bei Herrn Müller von impaq melden oder sich auf unserer Karriere-Seite nach passenden Stellen umsehen. Wir freuen uns auf künftige Unterstützung - apropos Unterstützung ... wir danken auch der Sportbootschule Dresden für den Verleih des Bootes für unsere Tour.

Unser Tipp für Sie - VIMCAR, das digitale Fahrtenbuch

schnell . übersichtlich . einfach zu bedienen

Für alle, die es noch nicht wissen … wir sind absolute Fans von digitalen Lösungen, welche uns den Arbeitsalltag enorm erleichtern.

schnell . übersichtlich . einfach zu bedienen

Für alle, die es noch nicht wissen … wir sind absolute Fans von digitalen Lösungen, welche uns den Arbeitsalltag enorm erleichtern. Folgende Neuentdeckung möchten wir Ihnen nicht vorenthalten. Schließlich können auch Sie mit dieser genialen Lösung eine Menge Zeit und Aufwand sparen.

Lassen Sie Ihr Fahrtenbuch mit www.vimcar.de automatisch, zuverlässig und vor allem finanzamtkonform aufzeichnen. Seit Kurzem nutzen wir den VIMCAR Stecker, welchen wir mit wenigen Handgriffen im Fahrzeug anbringen konnten und wodurch wir automatisch alle dienstlichen und privaten Fahrten erfassen können. Mithilfe der App müssen Sie Uhrzeiten, Adressen und zurückgelegte Distanzen nicht mehr mühsam notieren. Ein großer Vorteil weiterhin ist, dass bereits angefahrene Ziele bereits im Speicher hinterlegt werden.

Sie möchten auch das blitzschnelle und einfach zu bedienende Fahrtenbuch nutzen? Der Anbieter VIMCAR stellt unseren Mandanten einen Rabatt von 10% zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach per Telefon oder unter kanzlei@kalkuel-dresden.de auf den Rabatt-Code an.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

 

kalkül erstrahlt im neuen Glanz

Man sagt so schön: „Nichts ist so beständig wie der Wandel.“ und gewandelt hat sich in unserer Kanzlei in diesem Jahr so einiges.

Man sagt so schön: „Nichts ist so beständig wie der Wandel.“ und gewandelt hat sich in unserer Kanzlei in diesem Jahr so einiges.

Der Umbau des gesamten Kanzleigebäudes war von Januar bis April in vollem Gange. Weitere sechs Arbeitsplätze sind entstanden. Unser Team erfreut sich vor allem an der hochwertigen Ausstattung, welche zahlreiche technische Besonderheiten bereithält. So können zum Beispiel die neuen Schreibtische elektrisch höhenverstellt werden. Ein weiteres Highlight - alle Büroeinheiten sind klimatisiert! Glastrennwände in den Büros und Beratungsräumen schaffen viel Licht und Raum.

Und zum krönenden Abschluss zog ein frischer Wind durch unser Corporate Design. Die Logos sowohl von kalkül Ihre Steuerberater, als auch kalkül Ihre It-Berater und kalkül Ihre Hausverwalter, wurden völlig neu aufgesetzt. Zusätzlich entstand ein Signum und auch das Imagebild wurde überarbeitet.

Das gesamte Kanzleigebäude erstrahlt somit im modernen Look und auch im Erscheinungsbild nach Außen kann kalkül glänzen.

 

 

Firmenjubiläum - 15 Jahre kalkül

15 Jahre Erwartungen übertreffen & gemeinsam in die Zukunft starten …

… das war das Motto unseres Firmenjubiläums, welches wir am Freitag, den 29.06.2018 mit Ihnen zelebrieren konnten.

15 Jahre Erwartungen übertreffen & gemeinsam in die Zukunft starten …

… das war das Motto unseres Firmenjubiläums, welches wir am Freitag, den 29.06.2018 mit Ihnen zelebrieren konnten.

Hinter uns liegen 15 Jahre innovatives Denken und Handeln. Diesen besonderen Erfolgsweg, haben wir vor allem unseren Mandanten, Kollegen, Netzwerkpartnern sowie Freunden und unseren Mitarbeitern zu verdanken. Aus diesem Grund richteten wir unsere Veranstaltung zum Dank vor allem für sie und mit ihnen aus.

Bei bestem Sonnenschein feierten wir von 15:00 bis 22:00 Uhr mit rund 90 Personen das Jubiläum in unserem Innenhof. Auch an diesem Tag galt unser Anspruch „mehr als nur drei Wünsche“ und so genossen alle geladenen Gäste kulinarische Köstlichkeiten sowie zahlreiche Programm-Highlights.

Nach dem Empfang mit einem prickelnden Glas Sekt konnten unsere Besucher einen entspannten Nachmittag bei sommerlichen Sorbet-Erfrischungen von Sii-Sorbetto, frisch gebrühten Kaffeespezialitäten von unserem Barista am Coffeebike und zahlreichen weiteren Leckereien erleben.

Auch fanden Skulpturen von der Sandsteinwerkstatt ihren Platz auf unserem Festgelände. Wir verlosten eine handgefertigte Sandstein-Eule von Bildhauer Bernhard Männel, für die wir  folgende Zeilen wählten:


Wer Einblick hat, kann verstehen.

Wer Durchblick hat, kann entscheiden.

Wer Weitblick hat, weiß die Dinge zu lenken.

(Peter Amendt, Franziskaner)

Gerade in unserer Aufgabe als Steuerberater gegenüber unseren Mandanten fanden wir diese Worte mehr als passend.

Die besondere Überraschung am Tag war die Enthüllung des neuen Kanzlei-Logos. Zur Eröffnungsrede präsentierte Frau Stephan stolz das neue Design. Der Abend war gefüllt mit interessanten Gesprächen bei musikalischer Unterhaltung von DJ Scheini und Maike and the Best Boys. Als besonderes Programm-Highlight trat Zauberlehrling Max auf der Bühne auf und verzauberte unsere Gäste neben spektakulären Tricks mit einer großen Portion Witz und Charme.

Die Speisen am Abend ließen wir von Kulinair für Sie einfliegen und auch mit der Eröffnung des benachbarten Restaurants bombay house gab es erste Kostproben der indischen Küche.


Wir danken unseren Gästen herzlich für diese Veranstaltung, die erst durch sie zu einem gelungenen und unvergesslichen Tag für uns wurde.


(Fotos von Bert Siegel, Art2viz)